UNSERE WIRTSCHAFTSBUND-PROGRAMM FÜR DEN UNTERNEHMERISCHEN MITTELSTAND

ENTLASTEN. VEREINFACHEN. ANKURBELN. In schwierigen Zeiten geht es darum, Österreichs Unternehmen zu entlasten, Vorschriften zu vereinfachen und die Wirtschaft anzukurbeln. Diese Grundpfeiler prägen unser Programm. Damit der unternehmerische Mittelstand eine sichere Zukunft hat.

1. IMPULSE FÜR WACHSTUM UND BESCHÄFTIGUNG.

Konjunktur-Impulse wie der Handwerkerbonus oder die Schwellenwerteverordnung sind wichtiger denn je. Ein modernes Arbeitsrecht, flexible Arbeitszeit und die Anhebung der Grenze für geringfügige Wirtschaftsgüter gehören u. a. zu unserem Programm.


2. UNTERNEHMEN ENTLASTEN STATT BELASTEN.

Die Unternehmer sind bei den Steuern und Abgaben am Limit. Wir stehen für Entlastung statt Belastung durch neue Steuern und Schikanen. Dafür setzen wir uns u.a. ein: weitere Senkung der Lohnnebenkosten, Bagatellsteuern abschaffen, Reformen statt neue Steuern.


3. UNTERNEHMERTUM ERLEICHTERN.

Bürokratische Auflagen verschlingen immer mehr Zeit und Geld im unternehmerischen Alltag. Der Wirtschaftsbund sagt dem Bürokratie-Monster den Kampf an. Erste Schritte wurden bereits gesetzt, wir bleiben weiter dran, u. a.: für jedes neue Gesetz ein altes abschaffen, Beratung statt Strafe, Ende für tägliche Geringfügigkeitsgrenze.


4. FACHKRÄFTE SICHERN, LERHLINGSAUSBILDUNG FORCIEREN.

Die Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen. Dafür setzen wir uns u. a. ein: Lehre im Betrieb stärken, Lehre mit Matura forcieren, verpflichtenden Talentecheck in der Schule einführen, Erwerb der Grundkompetenzen (Lesen, Schreiben, Rechnen) verbessern.


5. UNTERNEHMENSFINANZIERUNG VERBESSERN.

Unternehmerisches Wachstum benötigt ausreichende Finanzierung. Der heimische Bankensektor ist und bleibt ein wichtiger Partner unserer Betriebe. Wir wollen alternative Finanzierungsformen forcieren, u. a. Crowdfunding, Microfinancing.